Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bäckerei Mohn in Berg eröffnet wie geplant am Donnerstag, 19. März

Der Neubau wurde in nachhaltiger Bauweise erstellt und wirkt sehr einladend. Bild: PD

Der Neubau wurde in nachhaltiger Bauweise erstellt und wirkt sehr einladend. Bild: PD

Was mit der Anfrage vor gut drei Jahren bei der Genossenschaft Landi Berg ins Rollen gebracht wurde, hätte sich die Familie Mohn damals nicht erträumen lassen. Ursprünglich war die Idee, dass in den bestehenden Laden investiert würde. Doch zu diesem Zeitpunkt konnte die Genossenschaft keine langen Mietverträge versprechen, da alles im Umbruch war.

von Büren+Sommer AG

Auf der Suche nach einem neuen Standort bot sich die Liegenschaft des ehemaligen Postgebäudes an. Die Raiffeisenbank Mittelthurgau verkaufte an die Familie Mohn, die sich von Beginn an willkommen fühlte. Diese positive Energie war auch auf der Baustelle spürbar. Praktisch alle Handwerker sind lokal verankert in Berg oder der nahen Umgebung. Unter der Bauleitung von Hugo Brüschweiler (BLP Sulgen) entstand das neue Bijou. Ein grosses Dankeschön geht an die Nachbarn und deren Mieter. Danke für die Toleranz, vor allem während der Abbruchphase. Ein Riesendank an alle Handwerker, die sich täglich für das gelungene Projekt einsetzten. Man hatte sich für die richtigen Partner entschieden. Die Har(mohn)ie war spürbar.

Bötschi

«Es stimmt alles bis ins kleinste Detail»

Unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeit entschied man sich für einen Holzbau. Eine Fotovoltaikanlage mit knapp 30 kWp erzeugt für die eingesetzte Technik einen Grossteil des Strombedarfs.

Ein weiterer Dank geht an alle Mitarbeitenden. Was Lorena Mohn mit Nicole Schmid, Verena Blättler und dem Berger-Team in den letzten Wochen leistete, ist unglaublich. Es stimmt alles, bis ins kleinste Detail. Kundinnen und Kunden dürfen sich überraschen lassen.

Scherer Schreinerei & Fensterbau AG

Was erwartet Besucherinnen und Besucher in den Verkaufsräumlichkeiten der neuesten Mohn-Filiale? Exklusive Materialien und eine optimale Ausleuchtung der Produkte geben den handwerklich hergestellten Spezialitäten eine Bühne. Ja, die Produkte leuchten förmlich aus den dunkel gehaltenen, schokoladebraunen Verkaufsmöbeln und Auslagen. Auch hier werden vor allem natürliche Materialien eingesetzt wie Holz und Stein.

BLP Baumanagement GmbH

Ein weiteres Highlight ist Lorenas Pralinéwand. Die handgefertigten Pralinen und Truffes werden präsentiert wie Diamanten und Schmuck – willkommen in Mohns «Chocolat-Bijouterie»!

Das Café bietet Platz für circa 40 Sitzplätze. Die Gartenterrasse bietet ebenfalls knapp 40 Sitzplätze zum Verweilen. Zwei Lounges sind ideal für gesellige Runden oder einen entspannenden Besuch zum Abschalten vom Alltag.

Einzigartiges Café-Erlebnis in und um Berg

Amici Cafè (Illy Triest), eine der erfolgreichsten Kaffeeröstereien weltweit, liefert die Arabicabohnen, welche auf der La-Cimbali-Kaffeemaschine zu feinsten Kaffeespezialitäten zubereitet werden. Gäste und Kunden werden täglich mit wechselnden Menüs verwöhnt. Ein grosses Angebot an Sandwiches, Snacks und kleinen Imbissen wird den süssen und herzhaften «Gluscht» befriedigen. Salatbuffet und Suppenstation ergänzen das Verpflegungsangebot am Mittag. Aber erst nach der Coronakrise! (pd)


«Der Coronavirus kann uns vieles nehmen – die Lust am Genuss und die Freude, Gutes zu tun, aber nicht!»

«Wir lassen uns nicht entmutigen». Das Team unter der Leitung von Verena Blättler freut sich riesig, ab Donnerstag, 19. März die Mohn-Gäste und -Kunden ab 6 Uhr in den wunderschön gestalteten Verkaufsräumlichkeiten begrüssen zu dürfen. Das Café bleibt geschlossen.

Brot ist ein Grundnahrungsmittel – das Mohn-Team ist für Kundinnen und Kunden da, solange es darf! Alle Filialen sind zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet. Man findet die Bäckerei Mohn dreimal in Weinfelden, zweimal in Kreuzlingen, in Güttingen, in Sulgen und in Berg. Alle Standorte bieten das Vollsortiment an. Mehr erfährt man unter www.beckmohn.ch. Speziell wird täglich ein Take-away-Menü aus lokalen Zutaten zubereitet.

Genuss ist wohl eines der wenigen Dinge, welche der Virus nicht nehmen kann. Ebenso wie die Freude, trotz der schwierigen Lage die neue Lokalität zu eröffnen und somit der Gesellschaft etwas Gutes zurückzugeben.

Das Mohn-Team freut sich, Kundinnen und Kunden am Eröffnungstag im neu gestalteten Laden begrüssen zu dürfen. Die vielen lokalen Lieferanten sind ebenfalls sehr dankbar, wenn die Bestellungen aufrechterhalten werden. (pd)
 

Brot, Konditorei und Confiserieprodukte sind so sicher wie zuvor! Der Besuch in Bäckereien-Confiserien und Cafés, respektive der Genuss der gewerblich hergestellten Produkte sind in jeder Hinsicht unbedenklich. Das bestätigt Daniel Jakob, Leiter Fachstelle ASA und QS des SBC. (Schweizer Bäcker Confiseure) Wir halten uns strikte an die Empfehlungen und Weisungen des BAG.