Anzeige

Mehrfamilienhaus Orellano an der Rosenbergstrasse in Frauenfeld

Frauenfeld: An der Rosenbergstrasse 2 entstand ein charakteristischer Ersatzneubau mit vier Wohneinheiten. Das Minergie-P-zertifizierte Gebäude erschien mit seiner grossflächigen Fotovoltaikanlage bereits in den Medien und wurde vor kurzem der Bauherrschaft übergeben.

An der Südseite befinden sich die grosszügigen Balkone bzw. Sitzplätze. Bild: PD

30.06.2022

Im Frühling 2019 erfolgte der erste Kontakt der Familie Orellano, mit der Idee, einen Ersatzneubau zu erstellen. Das bestehende Gebäude mit Baujahr 1936 verfügte über zwei Stockwerke und ein Kellergeschoss und wurde über die Jahre aus- und umgebaut. Mit einem Ersatzneubau sollte die Parzelle besser genutzt werden und mehr Wohnraum mit hoher Lebensqualität entstehen. Die trapezförmige Parzelle, welche direkt ans städtische General-Weber-Denkmal grenzt, wurde mit einem Flächenzukauf Richtung Thundorferstrasse erweitert. So bot sich nebst einer grösseren Ausnutzung auch die Möglichkeit, an der Einmündung der Rosenbergstrasse in die Thundorferstrasse einen städtebaulichen Akzent zu setzen.

Das dreigeschossige Gebäude verfügt über vier Wohnungen, einen Gemeinschaftsraum und eine grosse Tiefgarage mit Veloraum. Die Parzellenform spiegelt sich auch im Grundriss des Gebäudes wider, welches strassenseitig mit einem runden Erker ergänzt wird. Dieser markante Eckturm mit Aussicht auf die Stadt bis hin zum Seerücken entstand auf Wunsch der Bauherrschaft.

Der Ersatzneubau ist Minergie-P-zertifiziert und verfügt über eine 170 m2 grosse Fotovoltaikanlage (Beitrag SRF Schweiz Aktuell vom 3. Februar 2022) mit zwei Batteriespeichern.

Über eine Sole-Wasser-Wärmepumpe bezieht das Gebäude seine Wärmeenergie aus dem Erdreich. Dieses System wird im Sommer auch zur natürlichen Kühlung genutzt (free cooling). Auch Ladeplätze für Elektromobilität in der Tiefgarage sind vorbereitet. Die Erschliessung über die Glasfront im UG führt die Bewohnerinnen und Bewohner zum Treppenhaus mit Personenaufzug. Von hier werden alle Wohnungen bis ins Dachgeschoss behindertengerecht erschlossen. Der Gemeinschaftsraum mit Küche und Aussensitzplatz im Erdgeschoss kann über den Garten sowie durch die Wohnung im Erdgeschoss erreicht werden und steht allen zur gemeinsamen Nutzung offen.

Beim Innenausbau wurde auf eine hochwertige und natürliche Materialisierung Wert gelegt. Alle Wohnungen verfügen über Holz-Metall-Fenster, welche mit ihren dunklen Rahmenfarben den Ausblick ins Zentrum rücken. Die Einbauschränke in schwarz durchgefärbtem MDF ergänzen das Farb-/ Materialkonzept, welches mit dem Eichenparkett abgerundet wird. Alle Wohnungen verfügen über eine offene Wohnküche mit Kochinsel und einem angrenzenden Reduit mit eigenem Waschtrockner.

Entlang der Südseite erstrecken sich die Balkone in einer skelettartigen Betonkonstruktion. Die rohe, aber filigrane Betonoptik wird von den zwei gedeckten Sitzplätzen im Gemeinschaftsgarten übernommen. Diese können für gemütliche Grillfeste und auch als Abstellraum für Gartengeräte genutzt werden. Zur Thundorfstrasse hin wird der Garten mit Hochbeeten und verschiedenen Obstbäumen und Beerensträuchern bereichert.

Die Architekten danken der Familie Orellano für den Auftrag, die angenehme Zusammenarbeit und das grosse Vertrauen, welches ihnen und den beteiligten Fachplanern während der gesamten Planungs- und Bauzeit entgegengebracht wurde.

Ebenfalls grossen Dank richten sie an alle ausführenden Handwerker, die zum Gelingen des Bauvorhabens massgeblich beigetragen haben.

Stäheli Partner AG
Architekten ETH SIA 

Planer Neubau MFH Orellano, Frauenfeld

Architektur und Bauleitung:
Stäheli Partner AG Architekten ETH SIA
Zürcherstrasse 83
Postfach
8501 Frauenfeld
Telefon 052 728 08 80
www.arch-staeheli.ch


Minergie-P-Nachweis und Bauphysik-Beratung:
Nova Energie Ostschweiz AG
Winterthurerstrasse 3
8370 Sirnach
Telefon 052 368 08 08
sirnach@novaenergie.ch
www.novaenergie.ch